Lachs ohne Wasser

Ein literarisches Kochbuch aus der NMS Kopp2

Ein Texte. Werkstatt-Projekt der Literarischen Bühnen Wien

Herausgegeben von Elisabeth Mundt, Judith Fischer, Erwin Greiner

Ein Schuljahr – 29 SchülerInnen als AutorInnen – ein Buch. Was Sie hier in den Händen halten, ist das Ergebnis eines Projekts, welches an der NMS Kopp2 im 16. Wiener Gemeindebezirk durchgeführt wurde. Während eines Wahlpflichtfachs der dritten Klassen, in dem sowohl Kochen als auch kreatives Schreiben gelehrt wurde, entstand mithilfe von Mentorinnen der Literarischen Bühnen Wien, einer Fellow von Teach for Austria und einer NMS-Lehrerin die Idee, mit den SchülerInnen ein literarisches Kochbuch zu verfassen.
Sie finden hier internationale Rezepte, welche die Jugendlichen von zu Hause mitgebracht haben, Gedichte, Interviews, absurde Rezepte und freie Geschichten rund um die Kulinarik. Es ist ein humorvolles Buch mit Tiefe geworden, ein genussvolles Ausschöpfen des kreativen Potentials der jungen AutorInnen, und ein Beweis, was mit vereinten Kräften in kurzer Zeit möglich gemacht werden kann. Bon Appétit!

Direkt beim Verlag bestellen: [email protected]

9,95 €

160 Seiten, 16 farbige Abbildungen

978-3-902803-25-2

Provokationen

Zu Problemen des Neukantianismus

Kurt Walter Zeidler

Der Neukantianismus war die letzte Philosophie von Weltgeltung, die in ihrer Programmatik den idealistischen Ansatz vertrat und den prinzipientheoretischen Anspruch stellte. Aber auf verhängnisvolle Weise ist er gerade aufgrund seiner prinzipientheoretischen Mängel geschichtsmächtig geworden. Da er seinen systematischen Anspruch auf Fakten gründete, die er vorschnell zu Prinzipien stilisiert hatte, wurde er von der Geschichte überrollt. Die Mängel wurden am Beginn des 20. Jahrhunderts unübersehbar, wurden aber keineswegs zum Anstoß für die fällige Vertiefung der Prinzipienreflexion und Erneuerung des Idealismus.

Die Beiträge dieses Bandes zeigen an vielen Beispielen Defizite der neukantianischen Ansätze sowie deren Folgen auf, aber auch Punkte, an die man anknüpfen und die vom Neukantianismus begonnene Arbeit fortsetzen könnte. Insofern ergänzt der vorliegende Band die VERMITTLUNGEN. Zum antiken und neueren Idealismus (Wien 2016).

Direkt beim Verlag bestellen: [email protected]

34,95€

358 Seiten

978-3-902803-26-9