The Simpsons Did It! Postmodernity in Yellow. Herausgegeben von Martin Tschiggerl und Thomas Walach

Posted on

On December 17th 2014, the US TV-series “The Simpsons” celebrated its 25th birthday – a remarkable anniversary. With an airtime of 25 years and more than 550 published episodes, “The Simpsons” are part of everyday media-reality of more than just one generation of television viewers. Their immense popularity as well as the critic’s esteem highlight The Simpsons’ importance as pop-cultural phenomenon, and demand far-ranging scholarly attention. This book uses “The Simpsons” as an analytical media-matrix to discuss aspects of postmodernity. […]

Religion & Kapitalismus. Herausgegeben von Robert König

Posted on

Der Mensch ist zerrissen. Er ist Spielball mannigfacher Kräfte, die er nicht lenken, denen er sich aber auch nicht entziehen kann. Dies gilt nicht nur für ein Leben im 21. Jahrhundert, es skizziert seit jeher die Situation des Individuums im Verhältnis zur Gesellschaft, in der es lebt. In unseren Tagen hat diese Grundzerrissenheit zwischen Ich und Welt, Globalität und Individualität, Faktizität und Spiritualität, Endlichkeit und Unendlichkeit, Seele und Körper, und wie sie im Laufe der Geschichte noch geheißen haben mag, […]

Peter Apfl: Der fünfte Beatle war Homer

Posted on

In seinen Aufsätzen (zu Homer, Henry David Thoreau und John Cage, Allen Ginsberg, Kurt Vonnegut und Sloan Wilson, Robert Hunter, T.S. Eliot und William S. Burroughs, Neil Young sowie Jörg Fauser) geht Peter Apfl Phänomenen der 1950er, 1960er und 1970er nach und zeigt mit profundem Fachwissen und Begeisterung auf, wie sehr diese so genannte „Gegenkultur“ gerade auch in der klassischen westlichen Kulturtradition verwurzelt war und ist. Taschenbuch, 150 S. 2013 ISBN-10: 3902803398 ISBN-13: 978-3902803399 Product Dimensions: 15.2 x 0.9 x […]

Johann Elias Schlegel: Vergleichung Shakespears und Andreas Gryphs & Gedanken zur Aufnahme des dänischen Theaters. Herausgegeben von Keyvan Sarkhosh.

Posted on

Johann Elias Schlegels “Vergleichung Shakespears und Andreas Gryphs” stellt nicht nur einen Wegbereiter für die deutsche Shakespeare-Rezeption, sondern auch einen wesentlichen Beitrag zu einer Vorgeschichte der Komparatistik in Deutschland dar. Sie kann als einer der Gründungstexte der Vergleichenden Literaturwissenschaft vor ihrer akademischen Institutionalisierung angesehen werden. In seiner Vergleichung entwirft Schlegel ein Konzept von Nationalliteratur, das nicht allein auf sprachlichen Unterschieden, sondern auch auf kulturellen Voraussetzungen basiert. In der Kontrastierung gelingt es ihm, die Fremdheit der Nationen zu überbrücken. Auch in […]

2500 Jahre Liebesdichtung: Mit Übersetzungen herausgegeben von Daniel Syrovy

Posted on

Basierend auf seiner Erfahrung in der universitären Lehre hat Daniel Syrovy eine Sammlung aus 2500 Jahren westlicher Liebesdichtung zusammengestellt. In chronologischer Ordnung bietet die Anthologie Gedichte in altgriechischer, lateinischer, okzitanischer, altfranzösischer, mittelhochdeutscher, italienischer, französischer, spanischer, portugiesischer, russischer, englischer und deutscher Sprache. Allen Texten ist eine Prosaübersetzung zur Seite gestellt, die das Kennenlernen der Originalgedichte erleichtern soll. Zudem machen Hinweise zu inhaltlich besonders schwer verständlichen Stellen sowie Einführungen zu den fünf Abschnitten “Antike”, “Mittelalter”, “Renaissance und Barock”, “Klassizismus” und “Die Romantik […]