Medienkulturen des Sports. Herausgegeben von Martin Tschiggerl

Ohne Frage ist der Sport und nicht zuletzt dessen massenmediale Repräsentation eines der erfolgreichsten Produkte der Populärkultur des 20. und 21. Jahrhunderts. Im Zentrum dieses Sammelbandes steht allerdings nicht nur eben diese mediale Repräsentation, sondern die Rolle des Sports als Medium per se. Diesem Unterfangen liegt ein breit gefasster Medienbegriff zu Grunde, der Medien nicht nur rein technisch als Kommunikationsmittel versteht, sondern viel mehr auch als kulturelle Praktiken, die von Subjekten benutzt werden, um Information an etwas zu richten, das nicht sie selbst sind. Vom Rennpferd der italienischen Renaissance, über die Entblößung des eigenen Körpers im Sport bis hin zu dem medialisierten Gewaltregime der Moderne im Boxsport werden in diesem Sammelband unterschiedliche Ebenen des Mediums Sport untersucht.

Taschenbuch, 314 S.
2016
ISBN-10: 3902803207
ISBN-13: 978-3902803207
Product Dimensions: 12.9 x 1.8 x 19.8 cm
34,95€
Direkt beim Verlag bestellen (versandkostenfrei in Österreich und Deutschland): [email protected]

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *